GIMP: Das kostenlose Grafikprogramm !

May 9, 2010 by KaiRenz  

GIMP kostenloses Grafikprogramm Wer Videos produziert, wird früher oder später auch Grafiken und Bilder für die Videos bearbeiten müssen. Wer nicht gleich 1.000.-€ für professionelle Tools wie z.B. Adope Photoshop CS5 ausgeben möchte, der sollte sich mal das OpenSource Grafikprogramm GIMP näher anschauen. Hier kann man es kostenlos herunterladen !

Alle meine Grafiken und Bilder, die man auf meinen Webseiten und Videos sehen kann, wurden mit GIMP erstellt und bearbeitet. Das Programm ist so umfangreich, dass ich bisher (noch) keinen Grund gesehen habe, auf ein anderes kostenpflichtiges Produkt umzusteigen.

Kostenlose Tutorials und Videos zu GIMP

Es gibt auch etliche Tutorials und Anleitungen zu GIMP, so dass man sich schnell in das Programm eingearbeitet hat. Das offizielle deutsche Benutzerhandbuch findet man hier: http://docs.gimp.org/de/

Und wer es bevorzugt, anderen bei der Erstellung von Grafiken direkt über die Schulter zu schauen, der findet auf YouTube etliche deutsche und englische Video-Tutorials zu GIMP. z.B. Einfach die Suchkombination "gimp tutorial deutsch" eingeben: http://www.youtube.com/results?search_query=gimp+tutorial+deutsch&aq=0

Hier einige interessante Video-Tutorials:

Eine Spiegeleffekt in GIMP erstellen:

Dieses Video ist nur mit Musik hinterlegt und es gibt leider keinen Sprecher dazu. Aber wer aufmerksam zuschaut wird sehen, wie man einen Spiegeleffekt realisiert.

Alternative gibt es zum Spiegeleffekt auch eine ausführliche 1:1 Dokumentation in Form von Bildern und Text: http://www.gimpusers.de/tutorials/einfache-spiegelung-text.html

In GIMP eine Person freistellen:

Wer eine Person aus einem bestehenden Bild freistellen möchte, findet hier ein ausführliches Video-Tutorial:

Ein Logo-Design in GIMP erstellen

Das erste Video, dass ich mir angeschaut hatte, nachdem ich GIMP heruntergeladen hatte, war dieses hier: http://www.youtube.com/watch?v=08JRDHzgsO8
Und ich hatte damals eine Menge gelernt. Da man das Video nicht auf der eigenen Webseite einbetten kann, gibt es nur den direkten Link zum YouTube-Video: http://www.youtube.com/watch?v=08JRDHzgsO8

Ok – das war´s in aller Kürze. Wer noch ein gutes Video-Tutorial kennt, der darf gerne einen Kommentar mit Link zum Video hinterlassen.